Sehr geehrte Einwohnerinnen, sehr geehrte Einwohner,

die 1. Jahreshälfte 2017 liegt nun hinter uns. Vieles ist schon geschafft oder in vollem Gange:

Die Umbauarbeiten in der Kindertageseinrichtung „Märchengarten“ in Gerichshain werden am 10.07. beginnen und voraussichtlich bis Ende August / Anfang September 2017 andauern. Die Eltern sind informiert.

Die Planung für die Sanierung des vorderen Schulhofes der Grundschule Machern ist in Arbeit.  Im September erfolgt die Leistungsvergabe. Geplanter Baubeginn ist Oktober 2017.
Im Technischen Ausschuss im Juni wurde informiert, wie der vordere Schulhof künftig aussehen wird.

Die Einführung einer Einbahnstraßenregelung in der Goethestraße Machern (Ecke Mozartstraße bis Kreuzung Lindenallee) ist zum Ende der Sommerferien geplant. Die Details wurden im Technischen Ausschuss im Juni 2017 bekannt gegeben. Diese Maßnahme bringt mehr Sicherheit für die Kinder der Grundschule Machern und des Kindergartens Weidenkörbchen.

Ein Teil des Schulweges in Püchau mit Parkplätzen im Bereich des Bildungszentrum Püchau e.V. wird 2018 hergerichtet. Die Ausführung war für 2017 geplant, es liegt jedoch bisher kein Fördermittelbescheid vor.

Die Sanierung der Außenanlagen der Grundschule Machern (vorderer Schulhof), der Umbau der Kindertageseinrichtung in Gerichshain und der Straßenausbau des Abschnitts Schulweg vor der Grundschule Püchau erfolgt unter Verwendung von Fördermitteln „Brücken in die Zukunft“.

Dank der Leader-Förderung können wir den Spielplatz am Johannesring in Gerichshain neu gestalten.
Die Vergabe der Leistung ist erfolgt. Baubeginn ist im Juli 2017. Es wird eine Herbstbepflanzung unter Einbindung der Anwohner und Kinder geben. Darauf freuen wir uns.

Am Spielplatz hinter dem Bildungszentrum Püchau e.V. sind ebenfalls Maßnahmen angedacht. Die Gemeinde hat die dafür erforderliche Fläche erworben. Nach Eigentumsübergang soll ein Leader-Fördermittelantrag gestellt werden. Eine Umsetzung ist für 2018 realistisch.

Die Satzung zum Bebauungsplan „Tauchaer Weg“ wurde genehmigt und im Technischen Ausschuss im Juni 2017 die Erschließungsplanung des neuen Wohngebietes beschlossen. Die Vermarktung der neuen Wohngrundstücke steht kurz bevor. Der Investor wird in Kürze dazu in unserem Gemeindeblatt annoncieren. Wir freuen uns  auf die neuen Familien und EinwohnerInnen in unserer schönen Gemeinde.

Der Gemeinderat hat einen Beschluss  zur Umsetzung des Baugebietes „Machern Nord II“ gefasst. Die beiden Tochtergesellschaften unserer Gemeinde werden dementsprechende Veranlassungen treffen. Gemeinsam wollen wir dieses Projekt voran bringen.

Die Bebauungsplanung der Waldgartensiedlung wird erarbeitet. Die Sicherheit für den Bestand der baulichen Anlagen in dieser besonderen historischen Siedlung ist uns wichtig und dafür möchten wir uns engagieren.

Die Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplans für unsere Gemeinde ist erfolgt.
Alle 5 Tore des Feuerwehrgerätehauses Machern werden demnächst erneuert. Im zweiten Halbjahr 2017 schreiben wir die Ersatzbeschaffung für das derzeitige Löschgruppenfahrzeug der FFW Gerichshain aus. Das neue Fahrzeug wird ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF20) sein, welches u. a. über einen größeren Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 2000 l verfügt.

Zur Verbesserung der Fördermöglichkeiten für die Sportstätten in unserer Gemeinde ist ein Sportstättenbedarfsplan beschlossen worden.  Dieser war u.a. erforderlich, um eine Förderung für den Kunstrasenplatz im Sportpark Tresenwald zu erhalten. Wie bereits in der Mai-Ausgabe berichtet, wird diese Maßnahme erfreulicherweise mit rund max. 177.000 € durch die Sächsische Aufbaubank gefördert, bei einer Gesamtinvestition von 700.000 €.

Im letzten Jahr gab es im Plagwitzer Weg und in Bereichen der Püchauer Straße Schäden durch wild abfließendes Wasser zu beklagen. Für den Plagwitzer Weg ist die Planung zur verbesserten Oberflächenentwässerung in Arbeit. Des Weiteren untersucht das beauftragte Ingenieurbüro Varianten zur Ergreifung von Gegenmaßnahmen für die Bereiche der Püchauer Straße. Nach dessen Vorlage kann im September 2017 über mögliche Schritte für die Abschnitte der Püchauer Straße befunden werden.

Für den geplanten Straßenausbau Schwarzer Weg und Weißackerweg ist ebenfalls eine Variantenuntersuchung beauftragt. Des Weiteren wird ein erforderliches Bodengutachten erstellt. Auf dieser Grundlage können Aussagen zur Art des Ausbaus getroffen und die weiteren Schritte eingeleitet werden. Die Bürger werden einbezogen.

Eine Planung für die Sanierung der Püchauer Kirchbrücke soll erstellt werden, dafür sind entsprechende Haushaltsmittel im Jahr 2017 eingestellt. Es wird u.a. eine enge Abstimmung mit dem Kirchlichen Bauamt geben. Neben der Sanierung ist die Ableitung des auf dem Kirchberg anfallenden Oberflächenwassers zwingend erforderlich.

Aktuell stehen die nachfolgenden drei Maßnahmen zur Hochwasserschadensbeseitigung an:
Die Deckenerneuerung der Dögnitzer Straße als Zufahrt zum Unterdorf Püchau wird von August bis Oktober 2017 ausgeführt, ebenso die Befestigung des Feldweges von der Auenbrücke Püchau bis zum Schusterbusch im Zeitraum September bis November 2017. Die Ausführung dieses Feldweges erfolgt mit einem linken und rechten Bitumenstreifen und mittig Rasengittersteinen, wie bereits auf dem Gemeindegebiet Bennewitz.

Die Beauftragung der Wiederherstellung des Brunnenweges zur Dögnitzer Straße ist im Sommer 2017 angedacht.

Die Eröffnungsbilanz ist erstellt und befindet sich in der Prüfung. Sie ist dieses Jahr vom Gemeinderat zu beschließen.

Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde danke ich recht herzlich.

Herzlichst


Ihre Doreen Lieder
Bürgermeisterin

Einladung zum Neujahrslauf 2018 Montag, Januar 1, 2018 - 11:00