Öffentliche Bekanntgabe

eingestellt am 28.09.2020

Offenlegung der Ergebnisse von Grenzbestimmungen und Abmarkungen gemäß § 17 der Durchführungsverordnung zum Sächsischen Vermessungs- und Katastergesetz (SächsVermKatGDVO) zur Auftragsnummer 201919

 

An nachfolgend aufgeführten Flurstücken wurden Flurstücksgrenzen durch eine Katastervermessung wiederhergestellt und abgemarkt:

 

Gemeinde Stadt Machern, Gemarkung Machern                                       

Flurstück(e): 240/2, 248, 243/1, 247/1, 247/2, 247/3, 247/4, 247/5, 524/2, 245, 238/2, 237/2, 234/2, 725, 726, 234/1, 237/1, 238/1, 244, 239, 235, 236, 236/a, 240, 243/2, 246, 1000, 1001, 1002, 1003, 1004, 1005, 1006, 1007, 1008, 1009, 1010, 1011, 1012, 1013, 1014, 1015, 1016, 1017, 1018, 1019

 

 

Für eine beauftragte Grenzwiederherstellung an den Flurstücken 234/1, 237/1, 238/1, 244, 239, 235, 236, 236/a, 240, 243/2, 246, fanden im Zeitraum vom 22.01.2020 bis 04.11.2020 Katastervermessungsarbeiten auf der Grundlage des Gesetzes über das amtliche Vermessungswesen und das Liegenschaftskataster im Freistaat Sachsen (Sächsisches Vermessungs- und Katastergesetz - SächsVermKatG) vom 29. Januar 2008 (rechtsbereinigt mit Stand vom 22. Juni 2019) statt. Diese wurden vom Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur (ÖbVI) Rico Kluge mit Amtssitz in der Kirchgasse 3a in 04827 Machern durchgeführt.

Gemäß § 16 SächsVermKatG (Grenzbestimmung) wurden durch diese Katastervermessung bestehende Flurstücksgrenzen aus dem Liegenschaftskataster in die Örtlichkeit übertragen (Grenzwiederherstellung). Zur Behebung von Mängeln an der Abmarkung bestehender Flurstücksgrenzen wurden die bestimmten Flurstücksgrenzen in ihren Grenzpunkten mit festen, dauerhaften und örtlich erkennbaren Grenzmarken abgemarkt, soweit sie nach § 16 Abs. 1 SächsVermKatDVO nicht durch dauerhafte bauliche Anlagen ausreichend gekennzeichnet sind. Auf Grundlage von § 16 Abs. 3 SächsVermKatDVO wurde bei einigen Grenzpunkten von der Abmarkung abgesehen.

 

Die Ergebnisse liegen ab dem

 

05.11.2020 bis zum 05.12.2020

 

in meinen Geschäftsräumen Kirchgasse 3a, in 04827 Machern,

in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr von Montag bis Freitag

 

zur Einsichtnahme bereit. Gemäß § 17 Abs. 1 Satz 5 SächsVermKatDVO gelten die Ergebnisse der Grenzbestimmung und Abmarkung ab dem

07.12.2020

als bekannt gegeben.

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern unter Telefon 034292 – 4150 oder per E-Mail unter infoatvermessung24 [pünktchen] eu ()

zur Verfügung.

 

Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen die offengelegten Ergebnisse der Grenzbestimmung und Abmarkung können die betroffenen Eigentümer und Erbbauberechtigten innerhalb eines Monats nach dem Wirksamwerden der Bekanntgabe Widerspruch einlegen. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur Rico Kluge, Kirchgasse 3a, 04827 Machern oder beim Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN), Olbrichtplatz 3, 01099 Dresden einzulegen.

 

Machern, den 23.09.2020

Dipl.- Ing. Rico Kluge

Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur