Informationen für Eltern zur Notbetreuung

eingestellt am 12.12.2020

Sehr geehrte Eltern,

ab Montag, den 14.12.2020 bis voraussichtlich 10.01.2021, sind Kitas, Horte und Schulen geschlossen. Wie bereits im März ist eine Notbetreuung für Kinder vorgesehen, deren Eltern in systemrelevanten Berufen tätig sind. Dies finden Sie in der Anlage.

Entsprechend § 5a Abs. 3der Corona-Schutz-Verordnung soll eine Notbetreuung nach nur dann stattfinden, wenn
1. beide Personensorgeberechtigten oder der alleinige Personensorgeberechtigte oder in Fällen der Umgangsregelung der zur Antragstellung aktuell Personensorgeberechtigte gemäß der Anlage 1 beruflich tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert sind,
2. nur einer der Personensorgeberechtigten gemäß der Anlage 2 beruflich tätig und auf-grund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert ist sowie eine Betreuung durch den anderen Personensorgeberechtigten nicht abgesichert werden kann oder
3. das Jugendamt aufgrund andernfalls drohender Kindeswohlgefährdung die Notwen-digkeit einer Notbetreuung feststellt.
Zum Nachweis der beruflichen Tätigkeit nach Satz 1 Nummer 1 oder 2 ist das Formblatt gemäß Anlage 3 auszufüllen und der Schule oder der Einrichtung der Kindertagesbetreuung vorzulegen; in dem Formblatt vorgesehene Unterschriften der Arbeitgeber können binnen eines Arbeitstages nach der erstmaligen Inanspruchnahme der Notbetreuung nachge-reicht werden. Die Schule oder die Einrichtung der Kindertagesbetreuung hat das vorgelegte Formblatt im Original bis zum Ablauf des 31. Januar 2021 aufzubewahren und danach unverzüglich zu vernichten.

Hier finden Sie nun:

Anlage 1 und 2 mit den sytsemrelevanten Gruppen

Formular zur Notbetreuung

Corona-Schutz-Verordnung, gültig ab 14.12.2020