Marie (22) aus Macheren/Frankreich und Thea (84) aus Machern/Sachsen feierten gemeinsam die „Silberne Städtepartnerschaft“ in Machern

Am Donnerstag, dem 10. Mai 2018 begrüßten Macherns Bürgermeisterin Doreen Lieder und Bürgermeister a.D. Horst Kretzschmar die Gäste aus den Partnergemeinden: Purgstall/Österreich unter Leitung von Bürgermeister Christoph Trampler, Linden/Hessen unter Leitung von Bürgermeister Jörg König und Macheren/Frankreich unter Leitung vom Bürgermeister Jean Meketyn.

Am Freitag und Samstag trafen sich Radfahrer aus den Partnergemeinden und Machern mit Jens Lehmann, dem zweimaligen Bahnrad-Olympiasieger und jetzigen Bundestagsabgeordneten, zu Rennradtouren durch das Muldental. Die Touren waren dann doch recht anspruchsvoll, aber die Landschaft entschädigte die Sportler.
Verständlicher Weise konnten da nicht alle Gäste mithalten und zogen es daher vor, die Blütenpracht im Macherner Park zu genießen. Anschließend fuhren sie mit dem Zug nach Dresden und trafen sich dort mit Macherns Bürgermeister a.D. Frank Lange zu einer Stadtführung sowie zu einer Besichtigung der Semperoper. Am Samstag ging es dann in die Innenstadt von Leipzig.

Es bestand bei den Gästen auch das Interesse an Gewerbebetrieben, Handwerkern und Vereinen. Ein erster bzw. erweiterter Austausch wird angestrebt.
Zur Unterzeichnung der Urkunde zur Erneuerung des Versprechens zur Gemeindepartnerschaft waren auch der Präsident André Wojciechowski des franz. Gemeindeverbandes von 41 Gemeinden, der auch Ehrenbürger von Machern und Bürgermeister von Saint-Avold ist, der Vizepräsident und Bürgermeister von Lachambre Aloyse Laurent, der Vizepräsident und Bürgermeister von Diesen Gabriel Walkowiak, der Bürgermeister von Valmont Salvatore Coscarella und der Vizepräsident und stellv. Bürgermeister von Macheren Claude Schäfer, der Projektmanager Hubert Thiel sowie Sébastien Ferrand anwesend.

Im Rahmenprogramm begeisterten die Schülerinnen Leoni und Nina Lieder mit ihrer Musik. Werner Schramm aus Gerichshain stimmte spontan mit allen Gästen das Lied „Wahre Freundschaft“ an.

Ein herzlicher Dank gilt den fleißigen Helfern, die mit viel Umsicht und Engagement die Veranstaltung mit zum Erfolg geführt haben. Stellvertretend sollen hier Herr und Frau Berger von der Sportlerklause und das Team vom Sportpark Tresenwald sowie das Sekretariat Frau Claus genannt sein.

Die Teilnehmer der Veranstaltung machten deutlich, dass bei der derzeitigen politischen Lage, es ganz wichtig ist, die Gemeindepartnerschaften und Freundschaften, wie die Linde am Schlossplatz, zu pflegen. Auf der Grundlage der unterschriebenen Urkunde sollten nun die nächsten 25 Jahre wieder mit Leben erfüllt werden. Es wäre zu wünschen, dass sich noch mehr, auch junge Macherner, hier mit einbringen.

Fotos hinzufügen: