Wir sagten danke

Ende Juni 2013 fand an der Grundschule am Schlosspark Machern eine Dankveranstaltung statt.
Eingeladen waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Machern, Gerichshain, Püchau, Lübschütz, Brandis, Bad Lausick und Bennewitz. Ein trauriger Anlass ging diesem Treff voraus. Wieder wurde unsere Gemeinde mit seinen Ortsteilen Püchau, Lübschütz und Dögnitz von einem verheerenden Hochwasser heimgesucht.
Hilflos mussten wir mit ansehen, wie die Mulde über die Ufer trat und immer näher kam. Nichts konnte die Wassermassen aufhalten und wieder raubten sie unseren Mitbürgern Hab und Gut und bedrohte Existenzen.
Wie immer in der Not waren unsere Feuerwehren als erste zur Stelle und begannen die Rettungs- und Sicherungsarbeiten. Ihnen gilt an dieser Stelle unser ganz besonderer Dank. Sie wurden tatkräftig unterstützt vom THW, den helfenden Speditionen, der Polizei,  der Gemeindeverwaltung, dem Landratsamt, den Deichläuferinnen und Deichläufern, Mitarbeitern des Sportparks Tresenwald.
Allen Einsatzkräften gilt unser Lob und Anerkennung für die geleistete Arbeit.
Erfahrungen aus der Flut vom Jahr 2002 waren die Voraussetzung für eine reibungslose Zusammenarbeit aller Rettungskräfte.
Nicht vergessen sind die unzähligen freiwilligen Helfer aus der Bevölkerung, die sich spontan und uneigennützig zur Verfügung stellten. Einige von ihnen  sowie auch Hochwasseropfer aus unserer Gemeinde besuchten das Fest, was uns freute.
Auch unsere Partnerstadt Linden war nicht untätig und sammelte Geld für unsere Flutopfer.
In den ersten Stunden der Katastrophe war es besonders wichtig, alle Rettungs- und Aufräumungsarbeiten zu koordinieren.
Da waren Bürger gefragt, die mit Übersicht und Weitblick agierten. Ohne Einarbeitungszeit waren die Herren R. Wollrab, M. Schubert und Exbürgermeister F. Lange bereit zum Handeln und hatten alles schnellstens im Griff.
Wir sind stolz auf all diese Menschen.
Nach den schwierigen Tagen war der Schulhof unserer Grundschule der richtige Platz, die Helferinnen und Helfer nun einzuladen und ihnen zu danken.
Schulkinder, unterstützt von ihren Lehrern führten ein Theaterstück auf und sangen, die Kinder der Kinderkrippe Weidenkörbchen hatten  zur bleibenden Erinnerung  Bilder  auf Leinwand für die FFW gemalt. Die Schüler und Schülerinnen „zeichneten“  die Fluthelfer mit Sonnenblumenanhängern aus. Die Lehrer grillten für die Helfer, Frau Heerling und Herr Stephan von Sportpark Tresenwald bedienten den Ausschank. Vielen Dank für die gute Bewirtung.
Die Firma Lohnitz Glas und Spiegel  hatte mit ihrer großzügigen Spende dieses Fest ermöglicht und sponserte 4 Pager (digitale Einsatzfunkgeräte) sowie weitere 4 kamen vom Förderverein der FFW Gerichshain. Vielen Dank dafür!
Eines haben die vergangenen Tage gezeigt, in der Not halten wir zusammen und meistern viele Probleme.
Als Bürgermeisterin unserer Gemeinde bin ich stolz auf alle beteiligten Bürgerinnen und Bürgern, die sich der Flut und seinen Folgen entgegenstemmten und spreche meine Anerkennung und ein herzliches Dankeschön aus.
Ihre Doreen  Lieder

 

Fotos hinzufügen: